Übungskoffer ermöglichen die spielerische Brandschutzerziehung

Geschrieben von Kirstin Mittendorf.

„Was muss ich sagen, wenn ich bei der Feuerwehr einen Notruf absetzen muss? Wie verhalte ich mich richtig, wenn es brennt? Warum brennen eigentliche einige Stoffe und andere Materialien nicht?“

Diese und viele andere Fragen kann die Freiwillige Feuerwehr Arnum nun Kindern und Jugendlichen nicht nur sinnbildlich „spielend“ beantworten. Dank einer großzügigen Spende der Sparkasse Hannover an den Förderverein der Ortsfeuerwehr Arnum e.V. konnten fünf hochwertige Übungskoffer zum Thema „Notruf und Brandschutz“ angeschafft werden, die diese Themen altersgerecht aufgreifen.

Den Arnumer Löschteufeln und der Jugendfeuerwehr aber auch Besuchern aus Kindergärten und Schulen können feuerwehrbezogene Themen nun spielerisch erklärt werden. Mittels Film- und Spielmaterial oder auch Malvorlagen kann der leichte Einstieg in die Brandschutzerziehung gefunden werden. Eine kleine Telefonanlage ermöglicht das realistische Absetzen eines Notrufes. Weitere Anschauungsmaterialien wie z.B. eine Atemschutzmaske, ein kleiner Feuerlöscher, Rauch- oder Handruckmelder und vieles mehr bieten den Ausbildern gute Möglichkeiten, auch weitere Feuerwehrthemen zu erklären.

„Die Unterstützung der örtlichen Institutionen ist der Sparkasse Hannover sehr wichtig“, betonte Michael Lühmann -Leiter der Arnumer Filiale der Sparkasse Hannover- bei der offiziellen Übergabe der Übungskoffer. Als Vorsitzender des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Arnum e.V. nahm Ortsbrandmeister Frank Boßdorf die Spende im Rahmen eines Ausbildungsdienstes der Arnumer Löschteufel entgegen. Während die 6-9jährigen Kinder mit großer Freude die Koffer erstmalig erkundeten, konnten die Jugendfeuerwehrmitglieder Lilly Volkmann und Robin Lüerßen bereits von ersten Erfahrungen berichten. „Wir haben im Rahmen unseres Ausbildungsdienstes bereits mit dem Experimentenkoffer gearbeitet. Das war total spannend !“

Arnumer Löschteufel strahlen in feuerroten Softshelljacken

Geschrieben von Kirstin Mittendorf.

In der Gruppe der Arnumer Löschteufel herrscht eine tolle Teamstimmung und ein super Zusammenhalt unter den 6-9jährigen. Einheitliche T-Shirts und Pullover unterstreichen dieses „Wir-Gefühl“ der Kinder bei jedem Ausbildungsdienst schon seit Jahren. Dank der Anschaffung von 25 leuchtend roten und funktionellen Softshelljacken -bedruckt mit „Löschteufel-Emblem“ auf der Rückseite- ist dieses nun auch bei ungünstigeren Wetterbedingungen möglich.

Großzügige Spenden an den Förderverein der Ortsfeuerwehr Arnum e.V., u.a. aus dem Kreis „Kaffeetrinken der Damen“ -eine Gruppe von Frauen ehemaliger Mitglieder der Einsatzabteilung und Förderer, die sich jährlich in gemütlicher Runde trifft- sowie von einigen Mitgliedern der Altersabteilung, konnten den Erwerb dieser Kleidungsstücke ermöglichen. Horst Boßdorf, Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Arnum und als einer der stetigen Spender anwesend, sagte: „Die Förderung des Nachwuchses ist mir als Mitglied der Altersabteilung sehr wichtig. Ich habe mir das zu Herzen genommen und spende gern“.

Anette Wnendt nahm stellvertretend für die derzeit rund 300 Mitglieder des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Arnum e.V. die für die Löschteufel zweckgebundene Spende entgegen und freute sich, dass sich die Löschteufel gleich mit den Softshelljacken einkleiden konnten: „Die rote Farbe sieht klasse aus und erzeugt ein tolles Wir-Gefühl unter den Kindern“. Elisabeth Hoffmann -stellvertretend für die Spender vom „Kaffeetrinken der Damen“- kommentierte die einheitliche und funktionelle Kleidung auch mit Begeisterung: „Die Jacke sieht total schick aus! Ich würde auch glatt so eine anziehen“.

Die geben die 6-9jährigen allerdings wohl nicht mehr her. Mit einem eindeutigen „Daumen hoch“ wurden die Jacken auch von den Kindern für gut befunden und gleich beim Ausbildungsdienst eingeweiht. „Diese Funktionskleidung verbleibt im Jugendhaus der Arnumer Feuerwehr und wird bei Veranstaltungen, Wettkämpfen, Spaßmärschen o.ä. von uns an die Kinder ausgehändigt“, erklärte Löschteufelbetreuer Harald Volkmann. Die insgesamt 25 Exemplare können so flexibel eingesetzt werden und es ist ein schneller Wechsel der Größen möglich, wenn es bei einem Kind einen Wachstumsschub gibt.

Auch Ortsbrandmeister Frank Boßdorf zeigte sich begeistert: „Ich freue mich für die Kinder, dass es so viele Förderer und Spender gibt, die die Kinder- und Jugendarbeit der Feuerwehr Arnum unterstützen“.

 

 

  teufeljacken3

„Open-Air-Platzkonzert“ zum 90jährigen Jubiläum

Geschrieben von Kirstin Mittendorf.

Musikzug der Feuerwehr Arnum spielt am 25. März an vier Plätzen in Arnum

Es ist Hochsommer in Arnum, als am 1. August 1927 elf Männer in der Gastwirtschaft Gramann zusammenkamen und den „Musikkorps“ der Feuerwehr Arnum gründeten. Diese „unerschrockenen“ und „mutigen“ Männer hatten nur geringe Notenkenntnisse und waren musikalisch kaum ausgebildet. Aber schon nach kurzer Übungszeit fanden ihre Darbietungen großen Beifall bei vielen Anlässen.

90ig Jahre ist die Gründung des heutigen Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Arnum nun her – ein guter Grund, dieses Jubiläum klangkräftig zu feiern. Den Auftakt zu den Feierlichkeiten in diesem Jahr macht am 25. März ein „Open-Air-Platzkonzert“ an vier verschiedenen Plätzen in Arnum. Die Musiker starten um 10.00 Uhr an der Seniorenresidenz (Bürgermeister von dem Hagen Platz 1). Eine Stunde später sind die Klänge auf dem Parkplatz des Blumengeschäfts Lehmann (Göttinger Straße 77) zu hören. Im „Schriftsteller Viertel“ spielt der Musikzug dann zur Mittagszeit um 12.00 Uhr im James-Krüss-Weg 3 auf, bevor um 13.00 Uhr das vielfältige musikalische Potpourri zuletzt im Rahmen der Arnumer Kunsttage auf dem Schulhof der Wäldchenschule zu hören ist.

Der Musikzug der Feuerwehr Arnum -unter der Leitung von Oliver Rülicke“ freut sich auf viele Zuhörer, die den Auftakt des 90jährigen Jubiläums begleiten und wünscht sich frühlingshaftes Wetter, da bei Regen die Open-Air-Konzerte leider nicht stattfinden können.

Das Open-Air-Platzkonzert im März ist jedoch nur der Auftakt zum 90jährigen Bestehen, hinter den Kulissen wird bereits kräftig für eine weitere Veranstaltung geprobt: Am Samstag, 26. August wird der Musikzug der Freiwilligen Arnum in der Aula der Arnumer Wäldchenschule das große Jubiläumskonzert präsentieren.

 

Glitzer, Glamour und Partystimmung

Geschrieben von Kirstin Mittendorf.

Freiwillige Feuerwehr Arnum feiert den traditionellen Ball

Seit über 45 Jahren verwandelt sich im Januar eines jeden Jahres die Aula der Arnumer Wäldchenschule in einen kleinen Festsaal: Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Arnum feiern ihren Feuerwehrball. So ist es auch in diesem Jahr den vielen fleißigen Helfern rund um das Organisatorenteam von Lars Moses gelungen, den rund 130 Gästen ein festliches Ambiente - abgestimmt in den Feuerwehrfarben rot-blau - und einen rundum gelungenen Ball zu bieten.

Nach dem Genuss eines vielfältigen und reichhaltigen kalt-warmen Buffets der Fleischerei Borchers ließen sich die festlich gekleideten Gäste von DJ Björn nicht lange bitten, die Tanzfläche zu erobern. Mit dem ersten Tanz eröffneten der vor einer Woche wieder gewählte Ortsbrandmeister Frank Boßdorf und sein Stellvertreter Marcus Obst mit ihren Frauen sowie allen Kommandomitgliedern den Ball. Aber auch für die anderen Gäste war danach kein Halten mehr. Die Tanzfläche wurde von Jung und Alt erobert und so drehten sich die Paare nach Walzerklängen, Discofox oder auch fetziger Chartmusik. Besonders beliebt waren nach dem Tanzen die erfrischenden und spritzigen Cocktails, die vor den Augen der Ballbesucher vom Cateringteam der Firma „vomfeinsten“ gemixt wurden.

Der Ball der Arnumer Feuerwehr ist ein Fest, das nicht nur aus gesetzter Tradition, sondern auch immer mit viel Freude und Begeisterung für diese Gemeinschaft gefeiert wird. So ließen es sich die gut gelaunten Gäste nicht nehmen, bis tief in die Nacht zu tanzen und zu feiern. 

(Fotos von Hans-Jürgen Schulte )

FW Ball 1   FW Ball 2   FW Ball 3   FW Ball 4

FW Ball 5   FW Ball 6

Klick mich zu den Fotos

Einladung zur 20. Mitgliederversammlung des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Arnum e. V.

Geschrieben von Sebastian Schlund.

 

Am Freitag, 24. Februar 2017 findet im Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Arnum, Arnumer Kirchstr. 1 A, 30966 Hemmingen die 20. Mitgliederversammlung des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Arnum e. V. statt. Der Einlass ist ab 18:30 Uhr. Die Versammlung beginnt um 19:00 Uhr.

Geladen sind alle eingetragenen stimmberechtigten Mitglieder des Fördervereins sowie Anwärter, die einen Antrag auf Mitgliedschaft gestellt haben.

TAGESORDNUNG:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit
  3. Bericht des Vorsitzenden
  4. Bericht des Kassierers
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Kassierers
  7. Entlastung des Vorstandes
  8. Mitgliederangelegenheiten
  9. Planung für das Jahr 2017
  10. Anträge und Anfragen
  11. Sonstiges

Anträge zur 20. Mitgliederversammlung müssen bis zum 10. Februar 2017 bei dem Vorsitzenden Frank Boßdorf, Sollingstr. 11, 30966 Hemmingen schriftlich eingereicht werden.

 

Für den Vorstand

Frank Boßdorf

(Vorsitzender)